RT44: Ahoi Wannsee - Segeln mit Gästen von der AWO

Eine steife Brise fegte die Wolken schnell über den Himmel am Wannsee, als ROUND TABLE 44 BERLIN am Sonntag den 17.05. gegen 10.00 Uhr beim Segelclub Oberspree am Ufer des Wannsees eintrafen. Schon zum zweiten Mal ermöglichte es der Segelclub zusammen mit der AWO einen Segeltag für behinderte Menschen und Familien stattfinden zu lassen. Im Gegensatz zum letzten Jahr, lies das Wetter kein "Schönwettersegeln" erwarten.

Eine steife Brise fegte die Wolken schnell über den Himmel am Wannsee, als ROUND TABLE 44 BERLIN  am Sonntag den 17.05. gegen 10.00 Uhr beim Segelclub Oberspree am Ufer des Wannsees eintrafen. Schon zum zweiten Mal ermöglichte es der Segelclub zusammen mit der AWO einen Segeltag für behinderte Menschen und Familien stattfinden zu lassen. Im Gegensatz zum letzten Jahr, lies das Wetter kein "Schönwettersegeln" erwarten.

Der Wind wehte in Böen recht kräftig, die Sonne schien nur mäßig, aber vor Regen blieben die Beteiligten verschont. Die Skipper, alle Angehörige des Segelclubs, stellten ihr Wissen, ihr Segelkönnen und auch ihre eigenen Boote zur Verfügung, um den Gästen von der AWO ein paar urlaubswürdige Stunden zu ermöglichen. Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es los: In kleinen Teams auf die Boote aufgeteilt ging es für 2 Stunden auf den Wannsee. Schnell wurden die Segel gesetzt, oder zumindest das Focksegel, denn für das Großsegel war es den meistens Seglern bei voller Besetzung doch zu windig. Vorbei ging es an anderen Booten, ganzen Regatten, der Pfaueninsel, den Villen und Sehenswürdigkeiten. Die Skipper erzählten von ihren Seereisen, Erlebnissen und über das Segeln und den Wannsee. Nach dem Anlegen zurück im Hafen war es Zeit für den Ankerschmauß: Steaks und Würstchen frisch vom Grill und dazu Salate und Häppchen ließen keine kulinarischen Wünsche offen.

Auch die Wolken hatten sich verzogen und so konnten alle den Nachmittag sonnig ausklingen. ROUND TABLE 44 Berlin bedankt sich bei den Helfern aus dem Segelclub Oberspree und AWO. Zusammen konnte man den behinderten und meist sozial benachteiligten Gästen ein unvergessliches Erlebnis bereiten. ROUND TABLE 44 BERLIN freut sich  schon auf das nächste Jahr!